Die eigene Seite im Netz

Der Traum von der eigenen Website im Internet wird von vielen geträumt, die ihre kreativen Ideen nicht nur privat durch Mundpropaganda, sondern öffentlich einem größeren Publikum präsentieren wollen.Obwohl es für Privatpersonen, die ihr Hobby nur etwas weiter ausbauen wollen meist zu kostspielig ist sich an professionelle Internetagenturen zu wenden, sollten sie sich dem Thema SEO (Search Engine Optimisation)doch nicht ganz verschließen. Selbst für Nutzer im bedingt kommerziellen Bereich kann es sich durchaus lohnen, sich vorne in einer Suchmaschine wie z.B. Google zu platzieren. Die Frage, die sich stellt ist nur:

Wie geht man das Thema an?

Hier bietet das Internet eine breite Palette an Informationsmöglichkeiten. Auf diversen Seiten finden sich Basisinformationen zu den wichtigen Feldern „Links“ mit Unterthemen wie „Linkaufbau“,“Linkmanagement“, Linkkauf“. Aber auch Software-Angebote sind zu finden, sogenannte webbasierte SEO Tools wie zum Beispiel unter www.linkbutler.de.

Es ist also nicht damit getan, dass man sich ein ansprechendes Design für die neue Homepage aussucht. Es muss auch dafür gesorgt werden, dass andere Personen die erstellte Homepage auch bemerken.Dabei spielt es weniger eine Rolle, wie schön beispielsweise die Bären oder Taschen fotografiert worden sind. In erster Linie muß darauf geachtet werden, dass die passenden Suchbegriffe eingegeben werden, sogenannte Keywords. Der Hinweis scheint banal zu sein, weil selbstverständlich, aber man muss darauf achten, dass die Keywords korrekt geschrieben werden, da sonst ein Wiederfinden für die Suchmaschine nicht möglich ist. Wer „Bären“ als „Beeren“ angibt wird sich selbst höchstens bei den Marmeladenköchen und -köchinnen finden. Sicher ist dieser Hinweis etwas überspitzt, soll aber darauf aufmerksam machen, dass es oft schon an Kleinigkeiten hängt.

Der Fachmann unterscheidet On- und Off-Page SEOs. Erstere wird direkt auf der Homepage vorgenommen und umfasst Themen wie Keywords und Inhalt und Struktur. Letztlich dankt es ein zufriedener Website Besucher mit einer Verlinkung der Hobbyseite. Die eingehenden Links werden von den Suchmaschinen als Wertung für die Relevanz der Seite genutzt und sind somit ein Punkt bei den Rankingfaktoren, er große Bedeutung hat.