Webdevelopment

Grundlagen und Bereiche der Web-Entwicklung

Programmiersprachen weiter ständig weiterentwickelt, sind heutzutage anwendungsorientiert abgestimmt und modellbasiert. Im Gegensatz zu den traditionellen Methoden ist es mittlerweile möglich, sogar Prozesse abzubilden, die gleichzeitig ablaufen.

Zu den üblichen Programmiersprachen zählen HTML, PHP, Ajax, Adobe Dreamweaver, ActionScript, Adobe Flash, Java, Eclipse und NetBeans, doch es finden sich noch zahlreiche andere, weniger bekannte.

1) HTML – kurz für Hyper Text Markup Language – wird beispielsweise genutzt, um Webseiten zu programmieren. Ihm sind zwei Untersprachen zugeordnet, XHTML und XML. Die Programmierung verläuft mit Tags, die aktuelle Version lautet 4.01. Bei der Darstellung von Webseiten werden HTML-Codes sichtbar gemacht. Form, Größe und Position werden nach CSS-Vorgaben (Cascading Style Sheets) dargestellt.
2) PHP hingegen ist eine freie Software, die der reinen Unterstützung von Websites dient. Über PHP ist es unter anderem möglich, komplexe Seiten zu erstellen. Als Teil eines HTML-Codes ist PHP leicht anzuwenden, verfügt über gute Datenanbindungen, ist besonders gut für dynamische Internetseiten geeignet und kompatibel mit allen gängigen UNIX- und Windows-Versionen.
3) Ajax als Programmiersprache ist die Abkürzung für Asynchronous JavaScript and XML, frei erhältlich und unterstützt jedes Betriebssystem. Es dient als Datenübertragungselement und ist beispielsweise bei google maps zu finden. Ajax enthält unter anderem Teile von HTML, XHTML und JavaScript. Zunehmend wird Ajax für die Erstellung von Homepages angewandt.
4) Auch Javascript wird für die Erstellung von Internetseiten verwendet. Zu finden ist es beispielsweise in Onlineformularen, bei denen Inhalt und Schreibweise der eingegebenen Daten geprüft werden. Als einfache Programmiersprache ermöglicht es eine Installation vielseitiger Anwendungen, ohne dass der Nutzer über viel Know-How verfügen muss. Als Teil eines HTML-Dokuments ist eine schnelle Abrufbarkeit von Daten und Informationen möglich.
5) Ein Werkzeug für Programmierungen stellt Eclipse dar und wird für die unterschiedlichsten Software-Arten genutzt. Es ist erweiterbar und nicht nur wie ursprünglich vorgesehen bei Java anwendbar.
6) Mit Adobe Flash als Entwicklungsumgebung ist es möglich, eine exakte Bildschirmauflösung in sehr guter Qualität zu erhalten. Webanwendungen, Videoinhalte als auch die Darstellung von Konzepten sind ohne die Hilfe des Adobe Flash kaum denkbar.
7) NetBeans schließlich ist eine Entwicklungsumgebung, die über Java als Programmiersprache gekennzeichnet ist. Im Allgemeinen unterstützt sie dynamische Programmiersprachen und steht auch für Einzelpersonen mit schlichten Anwendungen bereit.